Comenius-Projekte

COMENIUS-Regio-Projekt seit 2011

Seit 2011 sind wir Mitglied im COMENIUS-Regio-Projekt. COMENIUS-Regio ist eine Aktion im EU-Programm für lebenslanges Lernen. Sie wurde 2009 eingeführt und eröffnet neue Möglichkeiten der europäischen Zusammenarbeit und Vernetzung im Schulbereich auf Ebene von Regionen und Gemeinden. Schulbehörden können dabei gemeinsam mit Schulen oder vorschulischen Einrichtungen sowie mit anderen Einrichtungen – auch aus dem außerschulischen Bereich – eine Partnerschaft mit einer anderen Region in Europa eingehen, um Themen von gemeinsamem Interesse zu bearbeiten. 

Ziele des aktuellen Projekts

Gemeinsam mit den tschechischen Partnern wird das Projektthema „Optimierung des Übergangs von der Primar- und Sekundarstufe unter besonderer Berücksichtigung der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) und des kooperativen Lernens“ bearbeitet. Ziel der Projektarbeit ist die modellhafte Entwicklung und Erprobung schulübergreifender MINT-Unterrichtsvorhaben. Neben den ausgewählten Projektthemen Wasser, Magnetismus, Elektrizität und Schall steht die Einführung von Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Vordergrund. 

Durchführung/ Maßnahmen

Die Umsetzung erfolgt in den Schulen zunächst unabhängig voneinander und wird an gemeinsamen „Forschertagen“ zusammengeführt: Für die Schüler der Primarstufe ein motivierender Einblick in ein erweitertes naturwissenschaftliches Arbeiten – für die Schüler der Realschule eine anspruchsvolle Fortführung in der Rolle als Tutoren.

Vereinbarte Standards

MINT-Themen
» Wasser
» Magnetismus und Elektrizität
» Schall

Zeitrahmen Das Projekt ist für eine Dauer von 2 Jahren angelegt.

Partner Regionale Projektpartner:

Stadt Bad Salzuflen
zdi-Zentrum Lippe.MINT
Grundschule Elkenbreder Weg

Überregionale Projektpartner in Tschechien:

Stadt Dobrany (nahe Pilsen)
Verein Ametyst Umweltbildung
Primar- und Sekundarschule in Dobrany

Stand Februar 2013

Comenius Schulpartnerschaften 2009 - 2011

In den Jahren 2009 – 2011 hat unsere Schule bereits im Rahmen der COMENIUS-Schulpartnerschaften am Projekt „Schule und Wirtschaft“ teilgenommen.

Ein Ziel des Projekts „Schule und Wirtschaft“ war es, mit Wirtschaft und hier konkret ausbildenden Unternehmen und Betrieben in einen nachhaltigen Dialog zu treten, um die speziellen Erwartungen an die fachlichen und überfachlichen Kompetenzen der Schulabgänger in Erfahrung zu bringen. Die Ergebnisse wurden mit den Kompetenzerwartungen der jeweiligen nationalen Lehrpläne verglichen und Schwerpunktsetzungen in schulinternen Fachlehrplänen auf Grundlage der Resultate sinnvoll angepasst. Darüber hinaus wurden Konzepte für nachhaltige Angebote zum Erwerb überfachlicher Kompetenzen (Lernkompetenz, Sozialkompetenz, Kommunikationskompetenz, Selbstkompetenz) weiterentwickelt, erprobt und evaluiert. Dabei wurde nicht nur der direkte Weg in eine anschließende Lehre, sondern auch Übergange in höher qualifizierende schulische Ausbildungen und vollzeitschulische Bildungsgänge in den Blick genommen.