Die Jahrgangsbesten

30.06.2018 - Ein tatkräftiger Jahrgang verlässt uns...

Im Rahmen einer stimmungsvollen Entlassfeier erhielten unsere insgesamt 78 Zehntklässler am letzten Freitag ihre Abschlusszeugnisse. 27 der Absolventen durften sich sogar über einen sogenannten „Q-Vermerk“ freuen, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

Die Zehntklässler verabschiedeten sich von der Schulgemeinde mit einem Rollenspiel und kreativ zusammengestellten Filmsequenzen, die an besonders schöne und amüsante Momente ihrer Schulzeit erinnerten.

Für die stetige Unterstützung dankten die Abschlussschüler nicht nur ihren Klassenlehrer/innen Maike Brötzmann, Anika Benninghoff und Till Varchmin, sondern auch Schulleiterin Sonja Billerbeck. Ebenso wurden unsere Schulsekretätin Frau Moshage und ihre Vorgängerin Frau Schröder mit Worten des Dankes und einem kleinen Blumenstrauß bedacht.

„Macht Fehler und lernt daraus!“, ermutigte Schülersprecherin Linda Tozo (Klasse 10c) ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. In ihrer bewegenden Abschiedsrede wies sie darauf hin, dass der eigene Weg im Leben nicht immer auf gerader Strecke zum Ziel führt. „Wenn wir uns in ein paar Jahren wiedertreffen, werden wir wissen, welches der richtige Beruf für uns ist“, blickte Linda voller Zuversicht in die Zukunft.

Neben Beate Hoffmann-Hildebrand, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Bad Salzuflen, gratulierte natürlich auch Frau Billerbeck den Zehntklässlern. In ihrer Rede hob sie besonders das vielfältige außerunterrichtliche Engagement der Schüler des Abschlussjahrgangs hervor, die u.a. beim Aufbau der Photovoltaikanlage auf dem Schuldach und bei der Einrichtung des beliebten Schülercafes tatkräftig angepackt hatten. Darüber hinaus hatten sich die Jugendlichen im Rahmen des Holocaust-Gedenktages gegen Fremdenhass engagiert und sich nicht zuletzt für die Sanierung der Containerklassenräume starkgemacht.
„Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln“, zitierte Sonja Billerbeck den englischen Philosophen und Soziologen Herbert Spencer in ihrer Rede. „Auf euer Handeln während der Zeit an unserer Schule könnt ihr sehr stolz sein“, richtete sie ihr Wort anerkennend an die Absolventen.

Daniela Niemann und Olaf Janssen, die Vorsitzenden des Fördervereins der Eduard-Hoffmann-Realschule, ehrten die Jahrgangsbesten Eyla Igerek (10a), Nikolas Papadopoulos (10a), Adina Brunsiek (10b), Marco Straube (10b), Chiara Patrizia Caccuri (10c) und Linda Tozo (10c) - alle sechs erreichten einen Zeugnisdurchschnitt mit der Note „Eins“ vor dem Komma.

Der traditionelle Preis des Rotary-Clubs Bad Salzuflen wurde an Gian-Luca Corona aus der Klasse 10b verliehen. Gian-Luca hatte in den letzten Jahren besonderes Engagement im Schulsanitätsdienst sowie bei der Planung und Organisation schulischer Veranstaltungen gezeigt und sich in außerordentlichem Maße für die Belange seiner Mitschüler eingesetzt.

Durch das Rahmenprogramm führte Fynn-Niclas Kaus aus der Klasse 9b, der seine „Feuerprobe“ als Schülermoderator mit Bravour bestand und so zu einer rundum gelungenen Entlassfeier beitrug. Darüber hinaus gebührt auch Krishan Janssen (9b) ein herzliches Dankeschön, denn er kümmerte sich um Ton und Technik.  

Liebe Zehntklässler, wir freuen uns mit Euch über Eure bestandenen Abschlüsse, gratulieren ganz herzlich und wünschen Euch alles Gute für Euren weiteren Lebensweg!

<- Zurück zu: Aktuelles